R.I.P. Shermaine

Shermaine (gestorben am 19.12.2015)

Shermaine war eine ausgesetzte Hauskatze. Sie wurde am 5. Dezember von einem Auto angefahren. Ein Schicksal, das viele Katzen auf Malta teilen. Tierliebe Menschen brachten Shermaine zur Tierärztin, wo sie eingehend untersucht wurde. Ihr verletztes Pfötchen wurde eingegipst. Eine weitere Verletzung im Rachenraum wurde festgestellt, musste aber nicht weiter behandelt werden.

 

 

 

Weiterlesen: R.I.P. Shermaine

Brownie

 

Brownie hat am 27.08. seinen letzten Weg angetreten. Er konnte seinen Kopf nicht mehr heben und hatte keine Kraft zum Trinken. Schmerzen hatte er nicht, weil Sigi ihm Steroide gespritzt hatte. Er hat stündlich abgebaut, es ging plötzlich ganz schnell. Sigi ist sehr, sehr traurig und wir auch. 9-cry9-cry9-cry

Lieben Dank an al!e, die ihn unterstützt haben.

 

 

 

Weiterlesen: Brownie

R.I.P. Mary

 

Liebe Mary,

wieder mußten wir erfahren wie grausam das Leben manchen mitspielt.

Bereits auf Malta warst Du schwer krank und Sigrid hat sehr lange um Deine Augen gekämpft. Als dieser Kampft gewonnen war, konnten wir Dich endlich nach Deutschland holen, denn eins Deiner Augen mußte dringend operiert werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen: R.I.P. Mary

Namenlos gestorben

07.03.2015

Am 04.03.2015, als die letzten 5 von den 10+1 Katze geflogen sind, hat Sigrid eine humpelnde Katze gefangen. Das Einfangen hat mehrer Stunden gedauert, aber die Katze brauchte dringend Hilfe. Der Tierarzt Sammy mußte das Beinchen (hinten) leider amputieren.

Obwohl die Operation ohne Komplikationen verlaufen ist, ist der kleine Kater am nächsten Tag für immer eingeschlafen. Wir sind darüber sehr traurig. Er war noch so jung und wir hätten bestimmt ein schönes Zuhause für ihn hier in Deutschland gefunden. Komm gut über die Regenbogenbrücke kleiner namenloser Kater...
 
 
 

" Für einen Augenblick hielt der Himmel den Atem an, als ein neuer Stern erstrahlte."