Ein Märchen zu Weihnachten

21.12.2012

Es war einmal ein kleines Kätzchen, erst wenige Wochen alt, und es steckte bereits in  großen Schwierigkeiten.  Es war in Rattenkleber geraten und klebte fest. Es zehrte und zog, aber es wurde nur noch schlimmer. Völlig erschöpft schlief es schließlich ein…und träumte einen seltsamen Traum.

 

 

 

 

 

Da waren viele Menschen, die sich um sie kümmerten. Sie wurde sauber gemacht und bekam etwas zu futtern. Dann war da auch ein riesiger Hund, aber sie hatte keine Angst vor ihm. Im Gegenteil, sie kuschelte mit diesem Hund und fühlte sich sehr geborgen.  Es träumte weiter von einem riesigen blechernen Vogel, der über das Meer flog. Und dann waren da wieder Menschen, aber andere. Aber alle waren sehr lieb zur ihr und es gab da auch andere Katzen. Sie sah ganz viel weiß und sah sich selber in dieser weißen Masse herumtoben. Sie hatte viel  Spaß und war glücklich…

Plötzlich hörte das kleine Kätzchen eine leise Stimme in ihrem Ohr: „Wach auf, kleine Katze, Du darfst jetzt nicht schlafen…wach auf!“. Das kleine Kätzchen öffnete langsam die Augen und sah ein komisches Wesen neben sich sitzen. Es sah ein wenig aus wie eine Katze, aber doch irgendwie anders. „Wer bist Du?“ fragte das kleine Kätzchen. „Ich bin ein Schutzengel der Katzen.“ antwortete  das Wesen.  Ich bin hier um Dir zu helfen.“ „Warum willst Du ausgerechnet mir helfen?“ Der Schutzengel antwortete: „Weil Du ausgewählt wurdest. Ihr seid so viele und wir nur wenige. Wir können nicht allen helfen, und so müssen wir eine Auswahl treffen.“ Das Kätzchen überlegte eine Weile: „Und warum wurde ich gewählt? Warum nicht meine Mutter und meine Geschwister?“  „Das ist eine schwere Frage.“ sagte der Schutzengel  „Du warst zur richtigen Zeit am richtigen Ort, und  Du hast eine schöne Zukunft vor Dir.“  Das Kätzchen fragte: „Was ist das… eine Zukunft?“ „Kannst Du Dich an Deinen Traum erinnern? Das ist Deine Zukunft! Du mußt noch viele  Abendteuer bestehen und wirst oft Angst haben, aber am Ende wird alles gut und Du wirst eine Familie haben die Dich liebt. Aber Du mußt jetzt kämpfen und dann kommst Du aus dem Kleber frei. Und dann läufst Du ganz schnell und bleibst nicht mehr stehen, bis Du in dem  Haus da vorne bist. Dort werden Dir die Menschen weiterhelfen. Die sagen der Catwoman Bescheid und die wird sich um alles weitere kümmern.“ Das Kätzchen überlegte wieder: „Was ist eine Catwoman?“ Der Schutzengel verlor langsam die Geduld: „Man Du fragst einem ein Loch in den Bauch. Das ist eine Frau, die den Katzen hier auf Malta hilft. So ´ne Art Schutzengel für Katzen in Menschengestalt. Was ist jetzt…willst Du Dir helfen lassen oder nicht? “

Natürlich wollte das Kätzchen und kämpfte und strampelte mit aller Kraft, um aus dem Kleber zu kommen. Der Schutzengel half mit so gut er konnte, und plötzlich war das Kätzchen frei. Der Schutzengel gab ihr noch einen kräftigen Schubs in die richtige Richtung und rief: „ Lauf, kleines Kätzchen, lauf ganz schnell und alles wird gut!“ Und das Kätzchen lief und schrie um ihr Leben. Ganz kurz drehte es noch den Kopf und sagte leise: „Danke, lieber Schutzengel, und bitte such meine Mutter und meine Geschwister.“  Obwohl das Kätzchen ganz leise gesprochen hatte, verstand der Schutzengel, und eine Träne lief über sein Gesicht. Aber das sah das Kätzchen nicht mehr…es war in Sicherheit.

Und Weihnachten erfahren Sie, ob der Traum des kleinen Kätzchens war geworden ist…

Wir wünschen einen schönen 4. Advent
Ihr Team der Katzenhilfe-Olli und unser kleiner Chef Olli