Kerhas Kampf geht weiter

20.11.2011 Update 25.01.2012

Kerha ging es zwischenzeitlich so schlecht, daß sie erneut zum Tierarzt mußte. Sie hat durch den Durchfall und das Brechen 10% ihres Körpergewichts verloren. Es wurde Blut abgenommen und bei der Untersuchung wurde etwas am Herzen festgestellt.

 

 

 

 

 

 

 

Die Worte "Krebs" und "Einschläfern" standen im Raum. Alles hing jetzt von den Blutwerten ab. Eine nervenaufreibende Zeit stand uns bevor bis endlich die Werte vorlagen. Glücklicherweise sahen diese ganz gut aus. Allerdings sind die Entzündungswerte sehr hoch!

Sie bekommt jetzt wieder Medikamente gegen das Erbrechen und erneut Antibiotika. Der Durchfall ist zwar weg, aber sie kann nicht mehr laufen. Die Auffälligkeiten am Herzen müssen weiter beobachtet werden. Vielleicht kommt es nur von der ganzen Aufregung.

Kerha ist eine Kämpferin! Sie gibt nicht auf! Und Sigrid versucht alles um sie bei diesem Kampf zu unterstützen.

 

 

11.12.2011

Kerha geht es endlich besser! In den letzten Wochen war es ein ewiges auf und ab, und wir haben mit dem Schlimmsten gerechnet. Aber Kerha ist eine Kämpferin! Mittlerweile verläßt sie von selber den Käfig, wenn er gesäubert wird und geht fauchend an den anderen Katzen entlang.
Sie hat endlich keinen Durchfall mehr, trinkt gut und setzt dem entsprechend auch Urin ab. Sie hat guten Appetit und meckert wenn die anderen Katzen was "besseres" als sie zum Futtern bekommen. Wir hoffen sehr, daß es weiter so gut bergauf geht!

12.12.2011

Die folgenden Fotos zeigen Kerha mit ihrem Lieblingsfutter und man sieht, daß sie wieder auf ihren Beinen stehen kann!

15.01.2012

Kerha war am 28.12.2011noch mal beim Arzt und er ist sehr zufrieden mit ihrem Zustand. Ihr Darm ist noch immer geschwollen, aber das kann ja auch chronisch sein. Sie hat zugenommen, noch immer Untergewicht , aber!!!!

Natürlich hat sie gespuckt beim Autofahren, aber zum Blutabnehmen brauchte sie nicht mal eine Narkose (die Tierärzte auf Malta entnehmen Blut nur aus der Halsschlagader!). Sie ist beim Tierarzt ein softtoy kleine Katze!!!


25.01.2012
Kerha geht es wieder schlecht. Die Blutwerte sind auch nicht gut. Sie trinkt und pinkelt sehr viel. Die Nierenwerte sind auch nicht in Ordnung. Sigrid meint, irgendein Hormon wird nicht produziert und Kerha wird Deutschland wohl nie sehen. Sie hat jeden Tag Angst zum Käfig zu gehen. Kerha hatte auch eine Ohrenentzündung. Sie hat Schmerzmittel bekommen. Vielleicht sind auch deshalb die Blutwerte schlecht. Dies sind leider sehr traurige Nachrichten aus Malta.

Bitte helfen Sie uns! Wir sind dringend auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

Verwendungszweck: "Notfall Kerha"

Katzenhilfe Olli e.V.
Kto: 735 167 902
BLZ: 860 100 90
Postbank

IBAN: DE44860100900735167902
BIC: PBNKDEFF

gespendet haben:
Lollo Schumann
Manuela Müller
Glückspenden
Jimmy

Vielen Dank!

Hier geht es zu dem älteren Beitrag: Kerha kämpft um ihr Leben