Lohn aller Mühen

13.11.2011

Warum machen wir das eigentlich alles? Die schlechten Nachrichten aus Malta nehmen kein Ende...mit Kerha geht es weiter bergauf und bergab. Sigrid ist völlig am Boden. Sie macht sich große Sorgen um Kerha, und wir natürlich auch!

 

 

 

 

 

 

 

 

Joahnna (Katze mit Beckenbruch) geht es auch nicht gut. Sie scheint eine Nervenverletzung am Füßchen zu haben und bekommt Schmerzmittel und B12 gespritzt.

Greygrey (Abzeß durch Impfe) kratzt sich wieder auf. Lt. TA braucht er noch eine OP, da durch den Abszess am Rückgrat Vernarbungen entstanden sind, die störend sind.

Aber es gibt auch gutes zu berichten. Clou, das Katzenbaby mit dem Rattenkleber, macht sich sehr gut. Nun ist fast der ganze Kleber weg. Sigrid mußte ihn stellenweise herausschneiden. Clou tobt und futtert und ist fröhlich. So sollte es bei einem Katzenkind auch sein.

Und dann gibt es diese besonderen Tage...Tage an denen die tollen Nachrichten sich überschlagen. Und dann ist vieles, wenigstens für einen kurzen Moment, vergessen. Vergessen sind die schlaflosen Nächte, das Grübeln wie wir die ganzen Rechnungen bezahlen sollen, vergessen wie wir das so dringend benötigte Futter beschaffen sollen.

Lesen Sie die folgenden Beiträge, und Sie werden verstehen warum diesmal die ein oder andere Träne vor Freude geflossen ist. Dies ist für uns der Lohn aller Mühen. Darum geben wir nicht auf!

Lesen Sie hier über Fluffy im Glück

2 Aids-positive Katzen Freddy und Lady

Endlich in Freiheit Uhu