Straßenkatzen auf Malta...

27.11.2015

Die Straßenkatze auf Malta führen ein gefährliches Leben. Viele Katzen werden (absichtlich) überfahren, vergiftet oder von (Straßen-)Hunden gebissen. Futter und Wasser sind knapp und sichere Schlafplätze selten.

Im Sommer leiden besonders weiße Katzen unter der hohen UV-Strahlung. Und im Herbst und im Winter regnet es häufig sintflutartig, sodass die Straßen überschwemmt sind.

 

 

Angesichts all dieser Widrigkeiten überrascht es nicht, dass die Lebenserwartung einer Straßenkatze deutlich hinter der einer Hauskatze zurückbleibt.

Sigi berichtet:

"Zurzeit verschwinden immer wieder Sternchen. Mein Smart-City-Kater Nr. 3 hat seinen Freund verloren. Ich weiß allerdings nicht, was passiert ist. Und meine andere schildpattfarbene Katze ist seit 2 Tagen auch nicht mehr aufgetaucht. Allerdings ist mein Felix dort wieder aufgetaucht. Der war jetzt auch 3 Tage nicht mehr da. Vielleicht sind im Moment auch viele Hunde unterwegs, sodass die Katzen sich öfter verstecken und dann nicht zum Fressen kommen."

Sigi nennt die Straßenkatzen, die sie jede Nacht füttert, ihre Sternchen, da die Augen der Katzen in der Dunkelheit wie kleine Sterne funkeln.