Endlich - Kerlchen und Queenie in Deutschland

17.11.2015

Lange, sehr lange, mußten Kerlchen und Queenie auf ihre Chance warten. Beide sind scheu und müssen unbedingt zusammen bleiben. Das hat es sehr erschwert für die beiden einen Platz zu finden. Und dann ganz plötzlich bekamen wir im Oktober ein tolles Angebot für Kerlchen und Queenie.

 

Und letzten Samstag war es dann endlich so weit. Kerlchen und Queenie durften den Flieger besteigen und gen Deutschland reisen!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

Sigrid brauchte früh morgens lange, um die beiden scheuen Katzen in die Flugboxen zu bekommen. Sie mußte sogar einen Kratzbaum abbauen um einen von beiden zu bekommen. Hilfe dabei hatte sie keine...

Am Flughafen gab es weitere Probleme. Die beiden Flugboxen waren angeblich zu klein - die Vorschriften sagen, die Katzen müssen in den Boxen stehen können. Das konnten sie auch, aber man mußte doch wieder einmal etwas zur Erschwernis finden. Zum Glück hatte Sigrid eine große Box im Auto und mußte die beiden scheuen und - nach der morgendlichen Fangaktion - nun auch total verängstigten Katzen am Flughafen in eine große Box tun.
Sicher hat Sigi Blut und Wasser geschwitzt.Schwitz

Wir bekamen dann eine SMS: Katzen im Flieger. Nun konnten wir aufatmen...

Kerlchen und Queenie sind gut, aber frierend in München gelandet. Petra A. hat die beiden zum Treffpunkt der Übergabe gefahren.
Vielen Dank liebe Petra für deinen tollen Einsatz!

Die ersten Infos vom Pflegefrauchen Sabine, die sich sehr auf die beiden gefreut hat, sind vielversprechend. Kerlchen ist sofort aus der Transportbox gekommen und läßt sich sogar schon streicheln. Queenie hat länger gebraucht. Sie war total verängstigt. Beide fressen sehr gut und den Rest wird die Zeit bringen. Fotos gibt es leider noch keine. Das dauert halt bei so scheuen Katzen. Da braucht man viel Geduld.

Ganz lieben Dank Sabine, daß Du ihnen auf dem Weg in ein schönes Leben hilfst!

Und natürlich ein herzliches Danke an alle, die finanziell geholfen haben!