Mary sagt Danke!

05.04.2015 Update 10.04.2015 Mary durfte den Trichterkragen abnehmen! OP ein voller Erfolg!

Letzten Dienstag, den 31.03, war die OP von Mary's Auge. Gleich morgens um 09:00 Uhr war der Termin. Wir alle waren nervös und angespannt und sehr erleichtert als gegen Mittag die SMS kam "Mary hat die OP gut überstanden, schläft noch." Um 14:30 Uhr durften wir sie dann abholen. Die OP war planmäßig gelaufen und die Prognose, daß alles so wird wie es soll, ist sehr gut.

Mary war noch sehr benommen, machte die Augen aber zwischendurch auf. Leider hielt dieser blöde Trichterkragen nicht.

 

 

Weiterlesen: Mary sagt Danke!

Osteraktion

08.03.2015  Update 10.04.  Für knapp 16 Tage ist das Futter gesichert! Vielen Dank!

Wer hilft uns zu Ostern die Näpfe zu füllen?

 

Katzenfutter ist in Onlineshops wieder teurer geworden und es gibt zu wenig Angebote. Oft ist die Bestellmenge limitiert auf 24 Dosen pro Futtersorte. Das erschwert unsere Arbeit bei den Bestellungen sehr und wir wissen oft nicht, wie wir das ganze Futter zusammen bekommen sollen...

 

 
                         Weiterlesen:Osteraktion   

 

Namenlos gestorben

07.03.2015

Am selben Tag, als die letzten 5 von den 10+1 Katze geflogen sind, hat Sigrid eine humpelnde Katze gefangen. Das Einfangen hat mehrer Stunden gedauert, aber die Katze brauchte dringend Hilfe. Der Tierarzt Sammy mußte das Beinchen (hinten) leider amputieren.

Obwohl die Operation ohne Komplikationen verlaufen ist, ist der kleine Kater am nächsten Tag für immer eingeschlafen. Wir sind darüber sehr traurig. Er war noch so jung und wir hätten bestimmt ein schönes Zuhause für ihn hier in Deutschland gefunden. Komm gut über die Regenbogenbrücke kleiner namenloser Kater...
 
 
 

" Für einen Augenblick hielt der Himmel den Atem an, als ein neuer Stern erstrahlte."

 

 

 

 

Die letzten 5 ...

07.03.2015    ... von den 10+1 Katze sind da!!!

Die Katzen sind 18.30 Uhr pünktlich in Berlin gelandet.
Da sie per Cargo gekommen sind, müssen die Annaberger die Miezen nicht dort abholen, wo die Reisenden ankommen, sondern an der Cargostelle. Pünktlich waren Gitta und Andrea von der Katzenhilfe Annaberg da und sie erwarteten die Katzen gegen 19.00. Das hat immer so geklappt und das Personal der Cargostelle kennt die beiden schon, da sie schön öfters Katzen abgeholt haben.

Es wurde 19.00 Uhr und nichts passierte. Gitta und Andrea haben dann ihre mitgebrachten Schnitten gegessen.
Es wurde 19.15 Uhr und nichts passierte...
Sie wurde dann informiert, dass die Katzen nicht auffindbar sind.

Die Mitarbeiter der Cargostelle telefonierten und rannten dahin und dorthin. Was war da los???
Vor der Cargostelle warteten immer mehr LKWs, die abgefertigt werden wollten. Aber Lebendfracht hat Vorrang!!!


Weiterlesen: Die letzten 5 ...

Mary's Kampf geht weiter

04.03.2015     Helft Ihr mir???    Update 15.03.  wir sind überwältigt...vielen vielen Dank!...

Letzten Montag war es so weit…ich mußte wieder zum Augenarzt und meine Freundin Floh mußte mit. Dort war es gar nicht lustig und ich habe die ganze Klinik zusammengeschrien. So schnell werden die mich da nicht vergessen.  Der ganze Aufstand von mir hat aber nichts genutzt und es gibt endlich eine  Diagnose...

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen: Mary's Kampf geht weiter

 

Mary kämpft sich ins Leben

22.02.2015

Ich bin die kleine Katze Mary.

Mit über 30 Katzen lebte ich bei einer Frau auf Malta und es wurden immer, immer mehr Katzen. Eines Tages kam Sigi und fing sie alle weg... Die Katzen kamen aber wieder zurück, es hieß, sie wurden kastriert 4-shock

Mich durfte Sigi mitnehmen, da ich ganz schlimm krank war. Ich hatte so schlimmen Schnupfen und konnte fast nichts mehr sehen... Aber sie mußte versprechen mich wieder hierher zu bringen, wenn ich wieder gesund bin. Sigrid hätte dort sonst keine weiteren Katzen mehr zur Kastration mitnehmen dürfen.

Bei Sigrid im Bad gefiel es mir ganz gut. Da waren meine beiden Freunde Wolli und Kalli, mit denen ich jede Menge Spaß hatte. Die Frau hatte kein Interesse mehr, daß ich zurückkomme. Sie hatte mich nicht mehr lieb.

 

 

Weiterlesen: Mary kämpft sich ins Leben

Holt uns hier raus!!!

09.02.2015  Update 22.02. Danke! Danke! Danke!

Letztes Jahr haben wir über die 10+1 Katzen berichtet. 5 von ihnen durften am 01.10.2014 nach Annaberg reisen und eine wurde auf Malta vermittelt. Die restlichen 5 Katzen mußten auf Malta bleiben und weiter warten...

Für diese 5 wird es höchste Zeit. Sigrid hat in den letzten Wochen immer wieder gefragt, wann die Katzen endlich fliegen können. Die Katzen kommen aus einem ganz normalen Haushalt und sind es nicht gewohnt auf engem Raum nur mit wenig menschlicher Ansprache eingesperrt zu sein. Sie drehen langsam durch und Sigrid hat Sorge, daß sie sich aufgeben.

Weiterlesen: Holt uns hier raus!!!

Update - wir brauchen dringend Hilfe bei den Tierarztrechnungen

25.01.2015 Update 28.01. Rechnung 13 eingetroffen. Jetzt sind es insgesamt 1037 Euro!!!

Uns erreichten vor ein paar Tagen weitere Tierarztrechnungen aus Malta. Es sind insgesamt 12 Rechnungen, die wir bald bezahlen müssen! Aber wir haben das Geld nicht! (Alle Rechnungen sind weiter unten als Link einsehbar!)

 

Bitte wir brauchen dringend finanzielle Hilfe!

 

Und 3 neue Notfälle gibt es auch bei Sigrid. Alle 3 benötigen tierärztliche Hilfe und Medikamente.

Ein Kater mit einem Loch im Auge. Er gehört einer alten Dame, die ihn aber nicht behandeln kann. Er braucht alle 2 Stunden Tropfen oder Creme ins Auge!

 

 

Weiterlesen: Update - wir brauchen dringend Hilfe bei den Tierarztrechnungen

Für Eure Katzen UND für die Katzen auf Malta

11.01.2015

Wir haben ein Riesenpaket mit Baldrianspielzeug gespendet bekommen, damit wir Geld für die Katzen auf Malta bekommen. Wir danken den Spendern herzlich für die tolle Idee und die große Hilfe!!!

Und nun geht’s los...
Wir starten eine Losaktion, bei der Ihr tolles Spielzeug gewinnen könnt.
Das Besondere an der Aktion ist: JEDES LOS gewinnt!!!

 

Weiterlesen: Für Eure Katzen und für die Katzen auf Malta

Wir brauchen dringend Hilfe bei den Tierarztrechnungen!!!

11.01.2015

Das Jahr 2015 fängt für unseren Verein nicht gut an. Nicht nur daß unsere Futterkasse ziemlich leer ist,  nun bekommen wir auch noch eine Tierarztrechnung nach der anderen.  Auf  Malta hat Sigrid durch die P-Katzen mehr Katzen tierärztlich zu versorgen als sonst und uns ist schon ganz bange vor den nächsten Rechnungen, die Sigrid uns schicken wird.

Es gibt auch immer wieder Anrufe bei Sigrid, daß sie ganz schnell helfen muß. So auch am 21.12. Es ging um eine der Straßenkatzen (siehe Foto), die Sigrid vor ca. 3 Jahren kastrieren ließ. Sie würde nicht mehr fressen, sich kaum noch bewegen und maunzen. Sigrid ist sofort los und der 2. Fangversuch klappte dann glücklicherweise auch. Nur Sigrids angebrochene Rippen haben diese Aktion ziemlich übel genommen. Beim Tierarzt stellte sich dann leider heraus, daß es doch ernster war als angenommen.

 

 

 

Weiterlesen: Wir brauchen dringend Hilfe bei den Tierarztrechnungen!!!

2 Notfellchen im Glück

11.01.2015

Flash (schwarz-weiß) war sehr scheu und ängstlich, Ginger (rot) hat aus Verzweiflung Stoff gefressen.

Wer gibt solchen Katzen ein Zuhause?
Das müssen ganz besondere Menschen sein mit viel Einfühlungsvermögen und sie müssen den Katzen die Zeit geben, die sie brauchen...

 

 

 

 

 

Weiterlesen: 2 Notfellchen im Glück

Gewinner der Teddy-Losaktion

10.01.2015

Nun war es soweit und wir konnten die Gewinner ermitteln für die Teddys.....und natürlich auch für Puppe Lilly 15-mrgreen

122-drum 122-drum 122-drum 122-drum

Weiterlesen: Gewinner der Teddy-Losaktion

Große Futternot!!!

06.01.2015

[Bild: 20599435yd.jpg]Leider fängt das neue Jahr bei uns gleich mit einem großen Hilferuf an.

60 Dosen am Tag !!!

braucht Sigrid für die Garagenkatzen, die Straßenkatzen und für die P-Katzen. Zusätzlich kauft sie noch Trockenfutter.

10 Katzen von den P-Katzen mußte Sigrid in der Garage aufnehmen. Sie müssen alle medizinisch betreut und gepäppelt werden. Das zur Verfügung gestellte Zimmer in der Klinik ist voll - übervoll. Dorthin konnten die Tiere nicht.

Sigrid hatte die Wahl, die 10 Notfälle aufzunehmen oder sie elendig sterben zu lassen.

 

 

 

 

 

                     Weiterlesen: Große Futternot!!!