Terry hat endlich SEIN Zuhause gefunden!

07.09.2014

Terry gehört zu den Langzeitinsassen bei Sigrid und es sah lange so aus, daß er keine Chance auf ein eigenes Zuhause hat. Aber plötzlich meldete sich die Familie, die im Januar auf Malta waren und eigentlich Terry mitnehmen wollten. Doch damals war Beachi der Frau gleich auf den Arm gesprungen und Terry sollte später nachkommen. Aber in der Zwischenzeit fand die Familie einen blinden Kater in einem fürchterlichen Zustand. Und so konnte Terry nicht kommen. Wir haben das natürlich auch verstanden.

 

 

 

 

 

 

Im Juni erreichte uns dann folgende Email:
Hallo Frau Kündiger,

liebe Grüße von Beachy und Frauchen. Beachy geht es prima. Sie hat sich gut eingelebt und geht jetzt auch in den Garten. Unser zugelaufener blinder Kater hat sich auch gut entwickelt. Jetzt aber zu meinem Anliegen. Ich habe mit meinem Mann nochmals über Terry gesprochen. Wir waren im Januar in die Garage zu Sigrid gefahren um eigentlich Terry zu holen. Nur hatte sich Beachy vorgedrängelt und war in mein Herz gesprungen. Das ist auch gut so. Wir mögen uns beide sehr. Ich hatte noch nie eine solche Kuschelkatze gehabt. Trotzdem läßt mir Terry keine Ruhe. Ich habe weiterhin auf der Internetplattform verfolgt, ob er ein Heim gefunden hat. Hat er aber nicht. Nun habe ich mich nochmals mit meinem Mann beraten. Wir würden Terry gern endgültig und für immer zu uns nehmen. Ich beteilige mich natürlich auch an den Flug- und den Tierarztkosten für die Flugfertigmachung. Er sollte aber in Berlin landen. Ich arbeite nahe dem Flughafen und kann ihn dort jederzeit abholen. Kriegen wir das hin ?
Ich schicke auch bald neue Bilder von Beachy.
Liebe Grüße, auch an Sigrid

Am 13.08.2014 war es dann endlich soweit...Terry konnte in sein neues Zuhause fliegen!!!

Wir waren natürlich überglücklich und bereits 2 Tage später kam diese Email von den neuen Katzeneltern:

Ganz kurz ein Lebenszeichen von Terry.
Terry ist nun endlich angekommen. Er ist noch sehr ängstlich und versteckt sich im Schlafzimmer unter dem Bett oder der Truhe. Aber er frisst und trinkt, und im Schutz der Nacht tigert er auch schon mal durch das Zimmer.
Unsere Maltakatze Beachy interessiert sich für Ihn. Ich glaube sie kann sich an den Garagengeruch erinnern. Jedenfalls findet sie was Vertrautes an ihm. Unser Kater Karl hat ihn bereits entdeckt und beschnuppert. Auch unseren Hund hat Terry kennengelernt. Er hat keinerlei Angst vor ihm. Ich glaube unsere Bande wird sich miteinander vertragen. Wenn Terry sich erst einmal eingewöhnt hat, dann wird er ein schönes Heim haben und die Welt im Freigang entdecken. Beachy hat das auch geschafft und ist heute eine verwöhnte und glückliche Katze. Das wird Terry auch. Wir lieben ihn schon jetzt.
Wir melden uns bald wieder.

Sigrid meinte, erst wenn Terry nicht mehr unter dem Schrank, sondern oben auf dem Schrank sitzt, ist er angekommen...

Am 25.08. kamen neue Nachrichten von Terry:

Hallo Sigrid, Hallo Maria,

Terry sitzt noch nicht auf dem Schrank, aber er wagt sich schon die Treppe runter, tauscht den Platz unter dem Bett auch gern mal gegen den Sessel. Aber nur, wenn er sich unbeobachtet fühlt. Dann tobt er auch wild mit seinem Spielzeug durch das Zimmer. Was ganz toll ist, seit 2 Tagen lässt er sich ganz zaghaft streicheln. Er kommt von selbst und stupst mit dem Köpfchen. Ich freue mich sehr über seinen Zuwachs an Mut.

 

 

Lieber Terry, das lange warten hat sich gelohnt! Du hast das perfekte Zuhause gefunden, und wir wünschen Dir und Deiner Familie eine lange und glückliche Zeit miteinander!!!

 

 

 

 

 

09.09.2014
Hier noch 2 Fotos von Terry, der weiß wo er Zuhause ist und nun auch Freigang genießen darf: