2 Hunde wieder in Sicherheit

01.11.2013

Hier lebten 5 Hunde, die Sigrid und Elisabeth schon einige Jahre täglich versorgen. Das ist die Stelle an der die beiden auch schon überfallen wurden. 
Dann bekam Sigrid den Hinweis, 3 der Hunde wildern und die Hunde sollen abgeschossen werden. Sigrid war in Panik...und telefonierte überall, wer könnte die Hunde aufnehmen??? Keiner sagte zu, denn alle sind völlig überfüllt.

 

 



 

In der Gegend wohnen Araber. Sie haben den Hunden frisches Fleisch gebracht, Teile von Hasen und sogar 1/2 Schaf. Die Hunde kamen auf den Geschmack und die Wilderei ging los...die Hunde waren ab jetzt in großer Gefahr.

Es wurde eine Übergangslösung gefunden. Aber als Sigrid die Hunde fangen wollte, waren sie weg.
Sigrid war völlig am Boden...

2 Nächte wurde gesucht und man sah 2 der Hunde hier im Müll. An ihrer gewohnten Stelle haben sich die Hunde nicht mehr sicher gefühlt und sie sind hier groß geworden. Vielleicht wurden sie bereits von Menschen gejagd...jedenfalls war es großes Glück, daß die Hunde gefunden wurden.

 

 

 

 

 

 


Mit viel Mühe konnten sie gefangen werden und nun sind sie übergangsweise hier untergebracht:

Whitina und Blacky
Sigrid schreibt: Die beiden sind nun sicher und auch ganz lieb, sie jaulen nicht. Es sieht fast so aus als würde es ihnen dort gefallen. Aber dort können sie nicht lange bleiben. Sie brauchen beide in 2 Wochen eine neue Bleibe!! Hoffentlich findet Sigrid rechtzeitig eine neue Unterkunft. Da sie nicht geimpft sind, können sie in keiner Hundepension untergebracht werden. Der 3. Hund ist mittlerweile wieder an der alten Stelle und wildert auch nicht.