Dringend Pflegestelle oder Zuhause gesucht!

29.03.2013

Sigrid ist verzweifelt! Die Saison hat noch nicht angefangen, und sie weiß jetzt schon nicht mehr wohin mit den vielen Notfällen. Wir müssen dringend Katzen nach Deutschland holen, damit bei Sigrid wieder Platz wird. Jede Katze, die sie nicht aufnehmen kann, hat nicht mehr lange zu leben! Sie werden elendig zu Grunde gehen. So sieht die Realität aus. Sigrid braucht schnellstmöglich Unterstützung. Sie weiß nicht mehr ein noch aus!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese kleine Katze, sie bekam noch den Namen Neri, hatte keine Chance. Sigrid fand sie mit einer schweren Bißverletzung und in der Wunde waren jede Menge Würmer. Die Kleine war bereits zu geschwächt, und hat den Kampf leider verloren…

 

 

 

 

 

 

Dieses Schicksal soll anderen Katzen erspart bleiben:

Vor einigen Wochen hielt ein Auto vor Sigrids Tierschutzladen, und als die Leute den Kofferraum öffneten, saßen dort 2 kleine Katzen. Sigrid war sprachlos und rannte sofort los eine Transportbox holen. Der Kofferraum wurde wieder zu gemacht und die Leute fuhren ohne ein Wort weiter. Die beiden heißen jetzt Gini (von der Farbe Ginger) und Neri (schwarz?). Sie sind noch kein Jahr alt und sehr menschenbezogen. Sie betteln förmlich nach Zuwendung und Streicheleinheiten. Die beiden leiden sehr bei Sigrid in der Garage. Sie kann ihnen die so nötige Aufmerksamkeit nicht geben. Dafür sind es zu viele Katzen, die sie zu versorgen hat. Sie kann sie aber auch nicht in einer Katzenkolonie ansiedeln. Zum einen weil sie so menschenbezogen sind und es nur eine Frage der Zeit ist bis sie irgendwelchen Tierquälern in die Hände fallen. Aber auch zum anderen weil die beiden mit anderen Katzen nicht verträglich sind. Wir müssen sie also dringend nach Deutschland holen und das so schnell wie möglich. Auch wenn wir noch keine Fotos von Gini und Neri haben, suchen wir eine verantwortungsbewußte Pflegestelle oder auch gerne ein endgültiges Zuhause. Sobald wir Fotos von den beiden haben, werden diese hier natürlich veröffentlicht.

Auch für Felix und Marsa suchen wir eine Pflegestelle oder noch besser ein eigenes Zuhause. Die beiden warten schon länger auf Malta und müssen dringend nach Deutschland. Felix, ein weißer Kater, knapp ein Jahr alt, ist halbtaub und ein kleiner liebenswerter Chaot. Er darf auf keinen  Fall Freigang bekommen und wird nur in reine Wohnungshaltung vermittelt. Marsa, ein kleines süßes Katzenmädchen, ist etwas jünger als Felix. Sie ist sehr schüchtern Menschen gegenüber und orientiert sich stark an Felix. Man muß Geduld haben und ihr Zeit geben. Marsa kommt nur zum Menschen wenn Felix dabei ist. Aber wenn Felix zum Streicheln kommt, kommt Marsa auch und dann läßt sie sich auch schon anfassen. Aus dem Grund sollen die beiden unbedingt zusammenbleiben!

 

Bei  Interesse oder Fragen wenden Sie sich bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Sie sollten sich aber bewußt sein, daß wir die Katzen nicht bis zur Haustür bringen können. Wir versuchen natürlich die kürzeste Transportmöglichkeit zu finden, aber evtl. müssen Sie eine längere Fahrstrecke in Kauf nehmen. Wir würden uns auch sehr freuen, wenn Sie diesen Aufruf weiterverbreiten.

Alle Katzen, die wir nach Deutschland holen sind kastriert, gechipt, geimpft (Katzenseuche, -schnupfen, Tollwut) und negativ auf FIV und Leukose getestet! Sie werden nur mit Schutzvertrag und Schutzgebühr (Aufwandsentschädigung) und positiver Vorkontrolle vermittelt. Auch Pflegestellen müssen einer Vorkontrolle zustimmen und es wird ein Pflegestellenvertrag abgeschlossen.