2 kleine Kätzchen mit Schwimmer-Syndrom brauchen dringend Hilfe

25.08.2013

Die Tierhilfe Ludwigshafen hat einen ungewöhnlichen Notfall, d.h. eigentlich sind es gleich zwei. Eine ausgesetzte Hauskatze, die Unterschlupf bei der Tierhilfe fand, war hochträchtig. Am 20.07. war es dann soweit… 4 kleine Katzenbabys kamen zur Welt. Das größte von ihnen war leider eine Todgeburt, aber auch die anderen waren ungewöhnlich groß. Nach ca. 2,5 Wochen zeigte sich bei 2 der Kitten das sogenannte „Schwimmer-Syndrom“ (http://de.wikipedia.org/wiki/Schwimmer-Syndrom). Das 3. Kätzchen ist glücklicherweise ganz gesund!

Die beiden Kätzchen kamen einfach nicht auf die Beine. Die Hinterbeine rutschten immer wieder weg, so sehr sich die Kleinen auch bemühten. Oft ist diese Erkrankung das Todesurteil, entweder aus Unwissenheit oder weil schlicht und ergreifend das Geld aber auch die Zeit für die aufwendige Therapie fehlt.

 

Die Mutterkatze, sie hat den schönen Namen Solveig bekommen,  zog zusammen mit ihren Babys auf eine private Pflegestelle und hier wird alles mit viel Herzblut  dafür getan, daß die 2 Kitten ganz gesund werden und irgendwann ein ganz normales Katzenleben führen können. Jeden Tag werden Bewegungsübungen mit den beiden gemacht und sie bekommen Massagen. Vom Tierarzt werden zusätzlich noch unterstützend Vitamin E-  und Selen-Spritzen verabreicht. Die beiden haben wirklich sehr gute Chancen und die Pflegestelle steht anderen Betroffenen gerne mit Rat und Tat zur Seite!

Aber die Physiotherapie und die medizinische Versorgung  kostet leider  viel Geld…Geld, daß die Tierhilfe Ludwigshafen nicht hat. Sie hatten in diesem Jahr ungewöhnlich hohe Kosten für die Kastrationen von vielen verwilderten und ausgesetzten Katzen, mehr als in den Jahren zuvor. Die Mutterkatzen und Kater werden in der Regel nach der Kastration an einem Futterplatz ausgesetzt  (außer es handelt sich um zahme Katzen) und die Kitten werden mit viel Geduld sozialisiert und später dann in ein liebevolles Zuhause vermittelt.

Die Tierhilfe Ludwigshafen ist nur ein kleiner Verein und bekommt gerade in den Sommermonaten so gut wie keine Spenden. Auch die Vermittlungen laufen im Sommer nicht so gut. Dieser  Verein hat uns aber gerade in der letzten Zeit sehr geholfen und mehrere Katzen aus Malta zur Vermittlung übernommen. Dafür sind wir sehr dankbar. Haben doch dadurch einige Maltakatzen bereits ein schönes Zuhause gefunden.

 

Bitte unterstützen Sie die Tierhilfe Ludwigshafen mit einer Spende, damit die beiden „Schwimmer“ weiterhin therapiert werden können und auch anderen Notfällen geholfen werden kann.

Vielen Dank!

 

Verwendungszweck: Tierarztkosten Ludwigshafen

Spendenkonto bei der Postbank Ludwigshafen am Rhein
Konto: 20830674, BLZ 54510067

Spendenkonto bei der Sparkasse Vorderpfalz
Konto: 404293, BLZ 54550010