Hilfe - Die Kosten überrollen uns

03.10.2014 Update 20.10.: Fotos aus Annaberg!

Letzten Mittwoch am 01.10. sind 5 von den 10+1 Katze, wie wir sie nennen, in Berlin gelandet und spät abends in Annaberg eingetroffen. Ganz lieben Dank an Gitta und Andrea für das Abholen und natürlich ein großes Danke an die Katzenhilfe Annaberg, daß sie den 5 eine Chance auf ein schönes Zuhause geben! Aktuelle Bilder gibt es in den nächsten Tagen. Die 5 sind noch etwas durch den Wind, aber im Großen und ganzen haben sie die lange Reise gut überstanden. Nächste Woche steht dann der 1. Tierarztbesuch an. Und uns liegen die Tierarztrechnungen aus Malta für die Flugvorbereitung der letzten Katzen noch schwer im Magen. Insgesamt 776,05 Euro.

 

Das hat uns umgehauen...mit soviel haben wir nicht gerechnet. Wir wissen nicht wo wir das Geld hernehmen sollen. Von allen Seiten prasselt es auf uns ein. Da sind die Kastrationen der P-Katzen (P steht für Psychiatrie). Viele der von dort eingefangenen Katzen sind krank. Sie haben massiven Durchfall, die jüngeren Katzenschnupfen. Alle müssen tierarztlich versorgt werden. Auch das Futter für diese Katzen muß Sigrid aufbringen. Ihr Futtervorrat, der eigentlich bis Mitte/Ende November reichen sollte, schwindet enorm schnell. Die ganz kranken kann sie auch nicht nach 3 Tagen wieder raussetzen, so wie es geplant war. Sigrid wird sie länger versorgen müssen.

Sigrid hatte sich gewundert, daß es nicht längs mehr Katzen auf dem Gelände der psychiatrischen Klinik sind. Denn bei so viel unkastrierten Katzen müßten es viel viel mehr sein. Sie hat des Rätsels Lösung gefunden...die Katzen werden auf Mauern und hohen Mülltonnen gefüttert. So lange die Kitten noch gesäugt werden, überleben sie. So bald sie feste Nahrung brauchen, verhungern die Kitten jämmerlich. So kann man auch Geburtenkontrolle betreiben. Wir waren fasssungslos und Sigrid hat sich darum gekümmert, daß jetzt auch die Kleinen gefüttert werden. Aber dreimal dürft ihr raten wer das Futter besorgen muß...natürlich Sigrid.

Wie sollen wir das alles bezahlen? Das viele Futter, die enorm hohen Tierarztkosten und die so wichtigen Kastrationen.

Bitte helfen Sie uns! 

Diese Rechnung können wir nicht bezahlen: Rechnung-Tierarzt-Malta

 

Spenden- und Vereinskonto

Verwendungszweck: TA Kosten
Katzenhilfe Olli e.V.
Kto: 735 167 902
BLZ: 860 100 90
Postbank

IBAN: DE44860100900735167902
BIC: PBNKDEFF

 

Update 20.10.

Fotos von der Fahrt Flughafen Berlin - Annaberg:

 

Und hier Fotos aus der Katzenstation in Annaberg:

Ginger ehemals Wallace (Kater):
 

Grey ehemals Mouse (Kater):

Knuddel (ein Mädchen):

Rudi ehemals Softy (Kater):

Und last but not least Sweety (ein Mädchen):

Wir freuen uns riesig, daß die 5 alles gut überstanden haben und jetzt erstmal zur Ruhe kommen dürfen!