Unterstützen Sie uns mit
Ihren Online-Einkauf
ohne Extrakosten

Intern

Heute49
Gestern72
Alle130021

Horrende Tierarztkosten

26.07.2016

Wie auch in vielen anderen Ländern ist auf Malta der Umgang mit Tieren oft grausam.
Hauskatzen werden entsorgt, sie kommen mit dem harten Leben auf der Straße nicht klar und geben sich auf...

Straßenkatzen werden absichtlich überfahren, man hetzt Hunde auf sie und man schmeißt sie vom Balkon...

Es wurden schon Katzenbabys an Kreuze genagelt...

Viele Malteser lassen totkranke Katzen nicht erlösen, alles was noch zappeln kann, muss am Leben bleiben - auch mit unsagbaren Schmerzen...

 

 

Sigrid ist eine der wenigen Tierschützer auf Malta, die sich Tag und Nacht um Notfälle kümmern. Oft ist es für die Tiere schon zu spät und sie können nur noch von ihrem Leid erlöst werden.
Doch das alles gibt es nicht umsonst, der Tierarzt möchte seine Rechnungen bezahlt haben.

Es sind auch noch horrende Rechnungen beim Tierarzt offen, die abgezahlt werden müssen, sonst behandelt der Tierarzt die Katzen nicht mehr, die Sigrid ihm bringt...

Spenden für Tierarztkosten oder für unseren Notfallfond sind dringend notwendig. Immer wieder werden wir mit schlimmen Notfällen konfrontiert. Das sind oft mißhandelte Katzen oder Tiere, die einen schweren Unfall hatten. Auch schwer erkrankte Katzen werden oft bei Sigrid abgegeben. Diese Tiere können nur mit menschlicher Hilfe überleben. Zeit einen besonderen Spendenaufruf zu starten bleibt nicht. Hier muß sofort gehandelt werden.

Dies sind die aktuellsten Notfälle der letzten Tage:

  

Boss wurde kastriert und leider mußten die Ohren auf Grund von Hautkrebs amputiert werden. Er nimmt brav sein Antibiotika und faucht was das Zeug hält.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Angel ist eine alte Dame von ca. 20 Jahren. Sie war die erste Katze, die Sigrid auf Malta kastrieren ließ. Leider hat sie sich eine Zehe gebrochen und Sigrid pflegt sie gesund.

 

 

 

 

 

 

Toothless beim Tierarzt letzte Woche.

 

 

 

 

 

 

 

Knuddel ist ca. 10 Jahre. Ihm mußten alle Zähne gezogen werden.

 

 

 

 

 

Wir brauchen dringend finanzielle Unterstützung um alle Kranken behandeln lassen zu können.
Vielen Dank!

Spenden- und Vereinskonto

Katzenhilfe Olli e.V.
Postbank
Verwendungszweck: TA Rechnungen oder Notfallfond
IBAN: DE44860100900735167902
BIC: PBNKDEFF

Paypal: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!